Angebote

Welpen und Junghunde

Zukünftige Welpen/Hundeeltern

Beratung vor der Hunde-Adoption bei Ihnen zu Hause:

Neukundenpaket 90-120 Min.
 CHF 120.-*


Welpentest beim Züchter

Durchführung der standardisierten Welpentests (Biotonustest und 6-Wochentest) beim Züchter
zur Ermittlung der Charaktereigenschaften:

Dauer und Preis Privatstunde abhängig vom Züchterstandort und Anzahl Welpen


Welpen- und Junghundeerziehung

Beratung und Anleitung bei Themen wie: Sicherheit, Stubenreinheit, Aktivität und Ruhe, Signalaufbau, Tabu, Regeln und Grenzen Personen- und Hundebegegnung:

Neukundenpaket 90–120 Min.
CHF 120.-*

Privatstunde 60 Min.
CHF 85.-*

Privatstunde 5er-Abo
CHF 400.-**


*abzüglich Ausbildungsrabatt von CHF 20.–
**abzüglich Ausbildungsrabatt von CHF 100.–

Erziehung und Alltag

Erziehungsfragen und -Probleme

    Erstkundengespräch bei Ihnen zu Hause Informationsaustausch und Problembesprechung:

Neukundenpaket 90–120 Min.
CHF 120.-*
    
bei Bedarf weiterführende Beratung:

Privatstunde 60 Min.
CHF 85.-*

Privatstunde 5er-Abo
CHF 400.-**


Sinnvolle Beschäftigung

Beratung und Anleitung bei gemeinsamen Aktivitäten abgestimmt auf das Mensch-Hunde-Team,

Privatstunde 60 Min.
CHF 85.-*

Privatstunde 5er-Abo
CHF 400.-**


Gemeinsam im Alltag unterwegs

Beratung und Anleitung bei Themen wie Reisen (Auto/Tram/Bus/Zug/Gondel), Personenbegegnung und Hundebegegnung:

Privatstunde 60 Min.
CHF 85.-*


*abzüglich Ausbildungsrabatt von CHF 20.–
**abzüglich Ausbildungsrabatt von CHF 100.–

Philosophie

Was Beinhaltet artgerechte Hundeerziehung?

Die Hundeerziehung beginnt mit der Bereitschaft die Persönlichkeit und die biologischen Bedürfnisse und Instinkte des Hundes kennen zu lernen, zu respektieren und diese weitgehend zu erfüllen.

- Wer ist mein Hund?
- Was braucht mein Hund?
- Was tut mein und warum tut er das?
- Was möchte mein Hund?  
- Welches Verhalten zeigt mein Hund und was steckt dahinter?

Zum Beispiel:

- Schwanz wedeln: immer ein Zeichen der Freude?
- Rennspiel : Lebensfreude und Bewegungsdrang?
- Schnuppern: Angeborenes Grundbedürfnis?
- Territoriales Verhalten: unerwünscht und deshalb nicht normal?


Was bedeutet primär soziale Beziehung und wie  erreiche ich diese mit meinem Hund?

In der primär sozialen Beziehung verstehe und erkenne ich die biologischen Bedürfnisse meines Hundes. Ich respektiere den Hund als eigene Persönlichkeit mit Recht auf Erziehung, ohne Dressur und Beibringen von Ticks. Der Hund fühlt sich bei mir verstanden, wir sprechen eine gemeinsame Sprache. Es zählt das “wir“ und nicht nur mein Bedürfnis wird abgedeckt. Dies ist die Grundlage für ein gegenseitiges Vertrauensverhältnis und ist Basis für die primäre soziale Beziehung.


Was löst die Verhaltensprobleme bei meinem Hund aus und können wir diese therapieren?

Mein Hund:

- verbellt andere Hunde
- springt an anderen Menschen hoch
- zieht an der Leine oder zeigt Leinenaggression
- kommt nicht, wenn ich ihn abrufe
- kann nicht alleine zu Hause bleiben
- zerstört Gegenstände zu Hause.
- jagt andere Tiere
- rennt Radfahrern hinterher.
- ist ängstlich oder unsicher.
- zeigt Agressionen in bestimmten Situationen.

Sind das immer Verhaltensprobleme des Hundes?

- oder macht mein Verhalten meinem Hund das Problem?
- oder macht das Verhalten meines Hundes anderen Probleme?

Das Vertrauensverhältnis zwischen Ihnen und Ihrem Hund ist das Fundament für eine erfolgreiche Therapie. Können Sie mit Ihrem Hund kommunizieren, verstehen Sie seine Körpersprache und seine biologischen Bedürfnisse, so lassen sich Stress, Unsicherheit, Angst, Aggression und auch Traumata besser therapieren.


Wie beschäftige ich meinen Hund als Beutegreifer?

Jeder Hund besitzt einen angeborenen Jagdinstinkt, der ausgelebt werden will. Bieten Sie Ihrem Hund eine abwechslungsreiche Ersatzjagd mit viel Spass, aber auch mit Spielregeln, erkennen und fördern Sie seine Lebenspraktischen Fähigkeiten. Bei Aktivitäten wie Hetzangeljagd, Fährtensuche, Revieren, Wassertraining etc. kann mein Hund alle Sinne einsetzten und somit seine Persönlichkeit stärken. Dabei steht das Soziale Lernen im Vordergrund.


Was bedeutet Soziales Lernen?

Soziales Lernen bedeutet der Erwerb von sozialen und emotionalen Kompetenzen und Entwickeln von Wahrnehmungsfähigkeit, Empathie, Kontakt- und Kommunikationsfähigkeit. Dies ist ein lebensbegleitender Lernprozess, welcher flexibel ist, um auf neue Gegebenheiten zu reagieren. Soziales Lernen stellt eine Grundeinstellung dar, die möglichst früh gefördert werden sollte.


Die Hundeerziehung nach Jan Nijboer bedingt vielfach ein Umdenken und ablegen alter Gewohnheiten.

Über mich

Wenn ich das gewusst hätte...

Seien wir doch mal ehrlich, diese Aussage machen wir oft zu verschiedenen Themen oder Situationen. Aber sind es nicht genau diese Überlegungen welche uns weiterbringen, uns zwingen zu reflektieren, zu analysieren und durch eine andere oder neue Herangehens- oder Sichtweise, sich die Erfolge oder Freude wieder einstellen?

Genau dies durften wir erleben, als wir im Herbst 2014 unseren Pacco, ein Magyar Vizsla Rüden adoptierten und er bei uns einzog.

Von da an war nichts mehr wie es einmal war. Klar wir hatten mit Veränderungen gerechnet und uns auch darauf eingestellt, zumindest haben wir uns dies eingeredet. Auf der Suche nach einer geeigneten Erziehungsmethode wurden wir auf Natural Dogmanship® nach Jan Nijboer aufmerksam gemacht. Die Herangehensweise und die Philosophie, welche die Herkunft und Instinkte des Hundes berücksichtigt, hatten uns von Anfang an überzeugt. Die Beratung oder besser gesagt das Coaching und das sich ergebende Netzwerk mit Gleichgesinnten inspirierten und motivierten mich so, dass ich unbedingt diese, auf Respekt und Bedürfnis orientierte, artgerechte Hundeerziehung, weitergeben und vermitteln möchte.

Daher entschloss ich mich im Frühjahr 2016 im Schweizer Ausbildungszentrum Triple-S auf dem Oberbölchen zur Hundeerziehungsberaterin (Ausbildung nach Jan Nijboer) ausbilden zu lassen und nach erfolgreichem Abschluss noch den Natural Dogmanship®-Instruktor in Angriff zu nehmen. Auch nach dem Erlangen des Instruktorentitel ist die Weiterbildung Pflicht, so dass der Qualitätsstandart nach ND erhalten bleibt und Erkenntnisse aus Wissenschaft laufend vermittelt werden. Für mich ein weiterer Grund, diese Erziehungsmethode zu erlernen, zu pflegen und weiter zu vermitteln.

Ich freue mich, wenn ich Mensch-Hunde-Teams auf ihrem gemeinsamen Weg begleiten, unterstützen und beraten darf.

Herzlichst eure Jacqueline Ackermann

Aus- und Weiterbildung

Ausbildung zur Hundeerziehungsberaterin HEB Schweizer Ausbildungszentrum Triple-S Oberbölchen

2016

Modul 1 – Entwicklungsphasen des Hundes, Wesenstest und Analyse, Evelyn Streiff
Modul 2 – Pädagogik beim Hund: Lernen und Erziehung, Monika Stähli
Modul 3 – Inter- & intraspezifische Kommunikation des Hundes, Teil I,
Modul 4 – Domestikation, Spezialisierung der Hunderassen, Dirk Roos / Monika Stähli
Modul 5 – Diagnose von Verhaltensproblemen des Hundes, Monika Stähli
Modul 6 – Praktikum-I, Monika Stähli
Modul 7 – Rhetorik, Didaktik, Renate Finazzi
Modul 8 – Soziologie des Canis Familiaris (Soziogramm), Jan Nijboer

2017

Modul 9 – Method. Therapie von Verhaltens- und Beziehungsproblemen der M&H Beziehung, Jan Nijboer
Modul 10 – Neurobiologie, Inter- & intraspezifische Kommunikation des Hundes Teil II, Jan Nijboer
Modul 11 – Anatomie, Physiologie, 1. Hilfe, Dr. med. vet. Stefan Auer
Modul 12 – Erziehungsprogramm «vom Welpen zum erw. Familienhund», Monika Stähli
Modul 13 – Medien «Organisationsaufbau und Marketing», Evelyn Streiff

Weitere Module folgen:

Modul 14 – Tierschutz und Tierrecht, Ernährung
Modul 15 – 4-tägiges Praxismodul mit Jan Nijboer
Modul 16 – Ethogramm und Soziogramm bei Wölfen und Haushunden, Dirk Ross Trummler-Station
Modul 17 – Praktikum II
Modul 18 – Unterschiedliche Trainingsformen
Modul 19 – Observation und Interpretation Hund-Mensch (Videoanalyse), Jan Nijboer
Prüfung Dezember 2017


Ausbildungsrelevante Seminare 2014 - 2017

Basis & Aufbau-Seminar, Oktober 2014 – August 2016
Privat- und Gruppenstunden, Workshops und Seminare
Gynny-Dog Franziska Speiser, Natural Dogmanship®-Instruktorin
Aktiv mit eigenem Hund

Kommunikations-Seminar, 3 Tage
Triple-S Oberbölchen, Jan Nijboer
Aktiv mit eigenem Hund


Ausbildungsrelevante Praktika 2016 / 2017

Basis-Seminar, 2 Tage
Triple-S Oberbölchen, Renate Finazzi
Praktikantin

Aufbau-Seminar, 3 Tage
Triple-S Oberbölchen, Renate Finazzi
Praktikantin

Follow-Up-Seminar, 3 Tage
Triple-S Oberbölchen, Brigitte Duss
Praktikantin

Führen und Folgen «Wer führen will muss folgen können», 2 Tage
Seminar Natural Dogmanship®, Gynny-Dog Franziska Speiser
Praktikantin

Hetzangelworkshop, 1 Tag
Hunde-Verstehen Michèle Kupferschmid, Natural Dogmanship®-Instruktorin
Praktikantin

Beziehungsorientierte Hetzjagd unter Kontrolle, 2 Tage
Triple-S Oberbölchen, Brigitte Duss
Praktikantin

Natural Dogmanship® geführtes Spiel Hund-Hund, «Wie geführter Kontakt zu entspanntem Spiel führen kann», 1 Tag
Workshop Natural Dogmanship®, Gynny-Dog Franziska Speiser
Praktikantin

Natural Dogmanship®-Themenseminar Spiel Hund-Hund geführt, 1 Tag
Triple-S Oberbölchen, Franziska Speiser
Praktikantin

Intensiv Basis&Aufbau-Seminar «Natural Dogmanship® 5-Tage 24h erleben und leben»
Seminar Natural Dogmanship®, Gynny-Dog Franziska Speiser
Praktikantin

Natural Dogmanship® Wassertraining Weggis, 2 Tage
Seminar Natural Dogmanship®, Gynny-Dog Franziska Speiser
Praktikantin

Welpenworkshop Natural Dogmanship® zum Thema««Kommunikation», 1 Tag
Triple-S Oberbölchen, Franziska Speiser
Praktikantin

Workshop Distanzarbeit, 1 Tag
Sly Dog Brigitte Duss, Natural Dogmanship®-Instruktorin
Praktikantin


Private Weiterbildung

2014

Mit dem Jäger unterwegs & pro Jagd, kontrolliertes Jagen mit Hunden aufbauen und verfeinern
Seminar Natural Dogmanship®, Gynny-Dog Franziska Speiser
Aktiv mit eigenem Hund

Welpenworkshop, Thema «Kommunikation»
Natural Dogmanship® Triple-S, Franziska Speiser
Aktiv mit eigenem Hund

Spiel Hund-Hund geführt
Workshop Natural Dogmanship®, Gynny-Dog Franziska Speiser
Aktiv mit eigenem Hund

2015

Spiel Hund-Hund geführt
jeweils 1 Tag im Januar, April, Juni, August, September, November
Workshop Natural Dogmanship®, Gynny-Dog Franziska Speiser
Aktiv mit eigenem Hund

Distanzarbeit Revieren & Markieren
Seminar Natural Dogmanship®, Gynny-Dog Franziska Speiser
Aktiv mit eigenem Hund

Bindung in der Mensch-Hunde Beziehung «Du bist mir wichtig»
Seminar Natural Dogmanship®, Bettina Mutschler & Gynny-Dog Franziska Speiser
Aktiv mit eigenem Hund

Themenabend «Kommunikation Mensch/Hund mit Fallbeispielen/Videoanalysen»
Natural Dogmanship® Triple-S , Jan Nijboer
Aktiv, ohne Hund

Intensiv Basis-Seminar «Natural Dogmanship® 4-Tage 24h erleben und leben»
Seminar Natural Dogmanship®, Gynny-Dog Franziska Speiser
Aktiv mit eigenem Hund

Natural Dogmanship® Wassertraining Weggis LU
Workshop Natural Dogmanship® , Gynny-Dog Franziska Speiser
Aktiv mit eigenem Hund

Massage-Workshop für Ihren Hund „Zeit etwas zurückgeben“
Sabine Behrendt & Gynny-Dog Franziska Speiser
Passiv

4-Tages-Seminar «Übst Du noch oder Lebst Du schon nach ND»
Natural Dogmanship® Jan Nijboer und Antonia Schröder
Aktiv mit eigenem Hund

2016

Natural Dogmanship® geführtes Spiel Hund-Hund, «Wie geführter Kontakt zu entspanntem Spiel führen kann»
jeweils 1 Tag im März, Juli, November
Workshop Natural Dogmanship® , Gynny-Dog Franziska Speiser
Aktiv mit eigenem Hund

2017

Natural Dogmanship® geführtes Spiel Hund-Hund, «Wie geführter Kontakt zu entspanntem Spiel führen kann»
jeweils 1 Tag im Februar, Mai
Workshop Natural Dogmanship® , Gynny-Dog Franziska Speiser
Aktiv mit eigenem Hund

Intensiv Basis&Aufbau-Seminar «Natural Dogmanship® 6-Tage 24h erleben und leben»
Seminar Natural Dogmanship® , Gynny-Dog Franziska Speiser
Aktiv mit eigenem Hund


Themenabend

Hunde dressieren, trainieren oder erziehen?
Triple-S Oberbölchen, Jan Nijboer

Jagdkontrolle
Triple-S Oberbölchen, Karin Jansen

Welpenerziehung?
Triple-S Oberbölchen, Jan Nijboer

Natural Dogmanship® Themenabend «Gemeinsam zum Unterwegs»
Natural Dogmanship® Themenabend, Gynny-Dog Franziska Speiser

Wichtige und Interessante Adressen

Natural Dogmanship®-Zentrale Schweiz
www.natural-dogmanship.ch

Ausbildungszentrum Hundeerziehungsberater Schweiz
www.triple-s.ch

Pfotoart by J.Völlmin
www.pfotoart.ch


Partner / Coach

Während und nach meiner Ausbildung darf ich auf die Unterstützung meines Coachs zählen.

Gynny-Dog Franziska Speiser
Natural Dogmanship®-Instruktorin
www.gynny-dog.ch

Kontakt

prodogs
Hundeerziehungsberatung


Jacqueline Ackermann
Schafackerweg 13a
4132 Muttenz
079 652 54 11
info@prodogs.ch


(leer lassen)

logo